Dank an Gerd Grüner

Veröffentlicht am 26.01.2018 in Allgemein

Gerd Grüner kandidiert nicht erneut. (Bild: SPD Greiz)

SPD-Kreisvorsitzende Heike Taubert, SPD-Ortsvereinsvorsitzender Wolfgang Seifert und SPD-Fraktionsvorsitzender Harald Jatho bedauern, dass der Bürgermeister der Kreisstadt Greiz Gerd Grüner nicht für eine weitere Legislaturperiode kandidiert.

Gerd Grüner hat in unterschiedlichen Funktionen in den letzten 12 Jahren als Bürgermeister die Stadt Greiz maßgeblich zu ihrer heutigen Attraktivität geführt. Wirtschaftsansiedlungen, sichere und kostengünstige Kindergartenplätze, gut ausgestattete Schulen, die Verbesserung der Verkehrsanbindungen und die Erhaltung des Stadtbildes gehören zu den Erfolgen seiner Arbeit. Seine emotionalsten Baustellen waren wohl die Sanierung des Unteren und Oberen Schlosses.

Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt sind ihm zu großem Dank verpflichtet,“ ist sich Harald Jatho sicher.

Heike Taubert lobt ihn als Fraktionsvorsitzenden im Kreistag des Landkreis Greiz. Seit 1994 ist er in dieser Funktion tätig. Sie sagt: „Er hat die Kreisentwicklung in außerordentlicher Weise vorangetrieben.“

Auch wenn das Bedauern da ist, sagt Wolfgang Seifert:“ Wir respektieren die Entscheidung und können sie gut nachvollziehen. Glücklicherweise wird er ja auch weiterhin Politik machen, wenn auch ehrenamtlich.“

 
 

Statistik

Besucher:1781178
Heute:33
Online:1