Einweihung des neuen Haupthauses der Asklepios Fachklinik in Stadtroda

Veröffentlicht am 13.11.2018 in Soziales

Heike Taubert besichtigt mit Hans-Peter Perschke und Wolfgang Fiedler die historischen Tafeln.

Die Finanzministerin und stellvertretende Ministerpräsidentin des Freistaates, Heike Taubert nahm am 12.11.2018 an der feierlichen Einweihung des neuen Haupthauses der Asklepios Fachklinik in Stadtroda teil. „Mir liegt die Entwicklung des Asklepios Fachklinikums Stadtroda sehr am Herzen“, erklärt Taubert gleich zu Beginn ihres Grußwortes.

Taubert weiter: „Noch als Gesundheitsministerin durfte ich damals den Fördermittelbescheid übergeben. Heute kann ich sagen, dass mit dem Neubau etwas Großartiges entstanden ist. Er ist Zeichen einer innovativen und zukunftsorientierten medizinischen Versorgung in Thüringen.“

Im neuen Haus 1 sind die Allgemeinpsychiatrie und die Gerontopsychiatrie untergebracht. Die Patientenzimmer und Stationsbereiche sind nach neuen medizinisch-fachlichen Erkenntnissen konzipiert. Das Haus bietet großzügige Bewegungsflächen und Außenbereiche, die für die geschützten Behandlungsbedürftigen wichtig und notwendig sind.

Die Baumaßnahmen kosteten insgesamt knapp 24,5 Mio. Euro, der Freistaat unterstützte den Neubau mit ca. 18,5 Mio. Euro. „Die Investition hat sich gelohnt. Die Patienten können jetzt noch besser versorgt werden, zudem sind stark verbesserte Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entstanden“, sagte Taubert.

Auch die fünf Geschichtstafeln am historischen Glockenturm der Klinik werden heute eingeweiht. Sie dokumentieren die Entwicklung der Psychiatrie in Stadtroda innerhalb einer Spanne von 170 Jahren.

 
 

Homepage Heike Taubert

Statistik

Besucher:1781178
Heute:14
Online:1