Kreisverband Greiz informiert sich im AWO-Altenpflegeheim Burkersdorf

Veröffentlicht am 04.08.2015 in Soziales

Der Kreisverband hat sich vorgenommen, in regelmäßigen Abständen seine Sitzungen im Landkreis durchzuführen und mit dem Besuch öffentlicher Einrichtungen, sozialer Verbände oder Unternehmen zu verbinden. Am 7. Juli besuchten die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten das AWO Pflegeheim in Burkersdorf. Vorstandvorsitzender Enrico Heinke und die Leiterin des Pflegeheims Tina Herzog nahmen sich viel Zeit für die Gäste.

Bei der Führung durch das Haus zeigten sich die Besucher erstaunt über die Detailliebe bei der Gestaltung der Zimmer. Neben Einzelzimmern stehen den Bewohnern Doppelzimmer mit einem gemeinschaftlich genutzten Verbindungsraum zur Verfügung. Als besonderes Highlight verschönerte ein Künstler nach den Wünschen der Bewohner die Zimmerwände mit Landschaftsmalereien. So finden sich unter anderem die Osterburg zu Weida und ein Teich an den den Wänden. Zum Zeitvertreib hoppelt zudem seit kurzem ein Hasenpärchen durch den Garten des Pflegeheims. Durch die Nähe zum Kindergarten und dem Golfplatz gibt es immer was zu sehen oder Besuch.

Im anschließenden Gespräch machte Enrico Heinke auf die Probleme bei der Fachkräftegewinnung aufmerksam. Bei der AWO lernen Auszubildenden und Umschüler. Die Umschüler können leider nicht die Staatliche Berufsschule in Greiz besuchen. „Hier fehlt eine spezielle Zertifizierung der Ausbildung,“ erläutert der AWO Vorstandsvorsitzende. „Das Problem ist erkannt,“ bestätigte Heike Taubert, Kreisvorsitzende der SPD Greiz, Landtagsabgeordnete und Thüringer Finanzministerin. „Hier wird es bald eine Lösung geben.“

 

 
 

Jetzt Mitglied werden und mitmachen

Unsere Ortsvereine







 

Statistik

Besucher:1781178
Heute:53
Online:1